header banner
Default

Lindner äußert, dass es möglicherweise möglich ist, die Linke zu wählen, falls es notwendig ist


Nach dem Sonneberger AfD-Sieg gibt der Finanzminister eine Wahlempfehlung ab. Unzufriedene Bür­ge­r:in­nen sollten lieber links wählen.

Portrait von Christian Lindner

Ohne Verständnis für Wäh­le­r:in­nen der AfD: Christian Lindner, Bundesminister der Finanzen Foto: Kay Nietfeld/dpa

BERLIN taz | Bei einem Bürgerdialog am Montagabend in Weimar hat Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) kein Verständnis für Wäh­le­r:in­nen der AfD gezeigt. „Im Notfall könnte man noch die Linkspartei wählen“, sagte der Minister.

Lindner antwortete damit auf die Aussage einer Frau, die über zu hohe finanzielle Belastungen und zu geringe soziale Absicherung klagte.

Der Finanzminister erklärte, dass die Bundesregierung nur einen begrenzten Einfluss auf diese Faktoren habe. Er hob die Bedeutung der regionalen Wirtschaft hervor, um anzuschließen: „Das größte Standortrisiko für Ostdeutschland ist die AfD.“

In diesem Kontext sprach Lindner seine überraschende Wahlempfehlung aus. Wer aus sozialpolitischen Gründen unzufrieden mit der Bundespolitik sei, sei „nicht gezwungen, die AfD zu wählen“. „Es tut mir in der Seele weh, das zu sagen“, fügte er hinzu, notfalls könne man noch die Linkspartei wählen, so die gesamte Aussage des FDP-Politikers.

Wir würden Ihnen hier gerne einen externen Inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Gleich im Anschluss schob Lindner hinterher: „Bitte zitieren Sie mich damit nicht“, sowie dass seine Aussage keine Wahlempfehlung sei.

Auf Twitter versuchte sein Team am Dienstagvormittag, die Aussage neu einzuordnen: „Niemand muss AfD wählen, wenn er populistische Sozialpolitik will. Die gibt es auch bei der Linken.“

Am Sonntag hatte die AfD im Thüringischen Landkreis Sonneberg erstmals eine Landratswahl gewonnen.

.

Sources


Article information

Author: Kimberly Melton

Last Updated: 1704017282

Views: 1138

Rating: 4.1 / 5 (80 voted)

Reviews: 83% of readers found this page helpful

Author information

Name: Kimberly Melton

Birthday: 1976-06-29

Address: 27729 Miller Estate Apt. 398, New Candaceton, RI 47946

Phone: +4277555019782592

Job: Article Writer

Hobby: Meditation, Gardening, Scuba Diving, Animation, Traveling, Video Editing, Board Games

Introduction: My name is Kimberly Melton, I am a bold, resolute, intrepid, candid, valuable, clever, tenacious person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.